Teilintegriert, Vollintegriert und Alkoven unterschied.

Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit, im Urlaub völlig unabhängig und flexibel zu sein, als wenn im Reisenmobil gereist wird. Für einen Wohnmobil Urlaub lassen sich unkompliziert günstige Wohnmobile mieten, um die hohen Anschaffungskosten eines eigenen Campingwagen einzusparen. Im Wohnmobilverleih lassen sich kostengünstig Reisemobile mieten – doch welches Wohnmobil ist das richtige für mich?

Die „großen Vier“ unter den Wohnmobilen

Es gibt vier große Arten unter Wohnmobilen, die unterschieden werden. Dazu zählen das Alkoven Wohnmobil, das Kastenwagen Wohnmobil, die teilintegrierten und die vollintegrierten Wohnmobile. Um also das passende Wohnmobil für sich zu finden, sollten Vor- und Nachteile und die wichtigsten Informationen bekannt seien.

wohnmobil unterschiede, wohnmobil infografik, alkoven oder vollintegriert, teilintegriert oder vollintegriert

Alkoven Wohnmobile

Das Alkoven Wohnmobil enthält eine sogenannte „Schlafhöhle“, woher auch der Name kommt. Alkoven sind im Bereich der Wohnmobile meist Mansardenstübchen, die sich direkt über dem Fahrerhaus befinden. Das Fahrerhaus ist zudem meist ein typisches Transporter Fahrerhaus. Die Alkoven verfügen in den meisten Fällen über ein Doppelbett oder in Ausnahmefällen auch ein oder zwei einzelne Betten. Besonders für Familien sind die Alkoven Wohnmobile ideal, da sie tolle Schlafmöglichkeiten bieten, die für kleinere Kinder richtig abenteuerlich sein können. Das sehr beliebte Modell unter den Wohnmobilen ist perfekt für den nächsten Camping-Trip, da die Schlafplätze auch bei schlechtem Wetter trocken bleiben. Die einzigen Nachteile liegen darin, dass die Höhe des Mobiles gewisse Gefahren mit sich bringen kann und auch den Wind sehr leicht fängt und somit hohe Spritkosten verursachen kann.

Kastenwagen Wohnmobil

Das Kastenwagen Wohnmobil ist die praktische Alternative. Bei dieser Art Wohnmobil fehlt das separate Führerhaus und der Wohn- oder Schlafbereich kann bequem durch eine Schiebetür erreicht werden. Dieser Wohnwagen ist so beliebt, da er sehr kurz ist und somit wenig Platz einnimmt. Das Finden von Parkplätzen und auch das Durchfahren enger Straßen wird mit diesem Mobil ein Leichtes. Im hinteren Teil des Kastenwagen Wohnmobiles befindet sich dann das Bett, was meist als Doppelbett eingebaut ist. Vorteilhaft ist hierbei auch, dass unter dem ausgeklappten Bett oft viel Stauraum für Tische oder andere Gegenstände entsteht. Neben dem Bett können auch kleine Schränke, ein Bad und die Küche integriert sein. Das Kastenwagen Wohnmobil ist ideal für lange Reisen, da einem in diesem Mobil an nichts fehlt. Es ist keine Luxus-Suite, aber völlig ausreichend für eine tolle Reise im Wohnmobil.

Sind Alkoven und Kastenwagen Wohnmobile bekannt, lässt sich schnell erkennen, worin der Unterschied zwischen teilintegrierten und vollintegrierten Wohnmobilen besteht. Während also bei teilintegrierten Wohnmobilen das Fahrerhaus das gleiche ist, wie das Fahrerhaus wie im Basisfahrzeug, werden bei vollintegrierten Wohnmobilen komplett neue Fahrerhäuser konstruiert.

Teilintegrierte Wohnmobile

Der größte Vorteil der teilintegrierten Variante sind ist in jedem Falle der niedrige Preis. Der Nachteil bei diesem Modell ist hingegen, dass viel Wärme im Stand verloren geht. Während des Fahrens hält sich dies in Grenzen, wird das Mobil jedoch zum Beispiel zum Schlafen abgestellt, wird es durch die Frontscheiben und auch die Tür, durch die Wärme verlorengeht, zunehmend kalt.

Vollintegrierte Wohnmobile

Auch vollintegrierte Wohnmobile bieten sowohl Vor- und Nachteile. Nachteil ist in jedem Falle der hohe Anschaffungspreis, aber auch die späteren Folgekosten. Die Vorteile sind aber genauso offensichtlich. Die gute Isolation innerhalb des Wohnmobils, welche für viel Wärme im Inneren sorgt, und auch das hohe Dach erhöhen den Nutzwert.
Da Wohnmobile durch den Wohnmobilverleih günstig gemietet werden können, sind hohe Anschaffungskosten gar nicht notwendig – und die nächste Reise mit Wohnmobil kann kommen